Neues Jahr, neue Location. Im Januar 2018 fand das Meetup erstmalig in den Räumen des Bistros der Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule RLP in Koblenz statt. Vielen Dank an alle Beteiligte dort, insbesondere Anja, die das Meetup dort unter besten Bedingungen möglich gemacht haben. An dieser Stelle auch nochmal einen herzlichen Dank an das ISSOlab, bei dem wir 2017 unsere Meetups veranstalten durften. Trotz der etwas außerhalb gelegenen Location war gut 15 WordPress-Interessierte anwesend.

sdr

Als Thema hatten wir uns Grundlagen-Infos zu Backups ausgesucht. Welchen besseren Ort als die Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule könnte es geben, um darüber zu reden, welche katastrophalen Folgen es haben kann, wenn man keine Backups erstellt. Deswegen ist es höchste Feuerwehr für jeden Websitebetreiber, sich um das eigene Backupkonzept zu kümmern. Marc berichtete also, warum man Backups macht, wie oft, mit welchen Mitteln und warum man testen sollte, dass die Backups sich auch wieder zurückspielen lassen.

Die Folien zu seinem Vortrag findet ihr auf seiner Website.

Wie immer schloss sich an den Vortrag eine Fragerunde an. Und auch nach dem offiziellen Teil saßen einige Teilnehmer noch länger bei einem kühlen Getränk zusammen und diskutierten munter weiter.

Am 13. Dezember haben wir das erste Mal eine Tradition gebrochen und das Meetup fand nicht in den Räumen des ISSOlab, sondern außerhalb statt. Der weihnachtlichen Stimmung geschuldet trafen sich die WordPress-Interessierten auf dem Weihnachtsmarkt zu dem einen oder anderen Glühwein.

Dem Wetter geschuldet war die Teilnahme diesmal überschaubar. Aber im neuen Jahr geht es dann wieder mit Dach über dem Kopf und interessanten WordPress-Themen weiter.

Am 8. November 2017 fand die fünfte Ausgabe des Koblenzer WordPress-Meetups im ISSOlab statt. Rund 15 Interessierte begrüßten als Vortragenden Simon Kraft aus Frankfurt. Simon ist sehr aktiv in der WordPress-Community und betreut diverse Projekte, unter anderem den kostenlosen Newsletter WP Letter.

Beim Meetup sprach er über das Pluginkollektiv, einen losen Zusammenschluss von Entwicklern. Sie betreuen eine Reihe von Plugin, die von Sergej Müller entwickelt wurden, bevor er sich 2015 aus der Community-Arbeit zurückzog. Das Kollektiv kümmert sich um die Pflege und Weiterentwicklung der Plugins,  zu denen auch so bekannte wie Antispam Bee (mehr als 200.000 aktive Installationen) gehören. Simon stellte das Pluginkollektiv, seine Arbeit und die Plugins im Detail vor und zeigte Möglichkeiten auf, sich an der Arbeit des Pluginkollektiv zu beteiligen.

An dieser Stelle nochmals einen herzlichen Dank für Deinen besuch, Simon!

Die Slides zum Vortrag und weitere Infos gibt es auf der Website von Simon oder direkt auf Speackerdeck.

Das dritte Koblenzer WordPress-Meetup stand ganz im Zeichen der Sicherheit. Am 13. September trafen sich gut ein Dutzend Interessierte im ISSOlab in der Altstadt. Matthias Kurz, auch Mitorganisator des Meetups, hielt einen Vortrag über Zwei-Faktor-Sicherheit. Damit ist es möglich, den Login der eigenen WordPress-Installation (und viele andere Logins mehr) sicher und (fast) unknackbar zu gestalten.

Vortragsslides folgen in Kürze.

 

Am 9. August 2017 trafen sich die WordPress-Interessierten zum zweiten Mal in Koblenz zu einem Meetup. Aufgrund der beengten Räumlichkeiten schon beim ersten Treffen sind wir diesmal direkt ins erste Obergeschoss des ISSOlabs umgezogen. Hier hatten dann auch die 20 Teilnehmer des Meetups ausreichend Platz. An dieser Stelle nochmal einen herzlichen Dank an das ISSOlab für die kostenlose Zurverfügungstellung der Räumlichkeiten!

20 Besucher beim zweiten WordPress-Meetup in Koblenz.

Bego Mario Garde bei seinem Vortrag über Themes.

Thematisch ging es diesmal um Themes. Die Teilnehmer des ersten Meetups hatten sich einsteigerfreundliche Themen gewünscht. Mit „Alles rund um Themes“ war die Ausrichtung des Abends damit klar. Als Vortragender konnte Bego Mario Garde aus Hennef gewonnen werden. Bego ist insbesondere in den Support-Foren der WordPress-Community engagiert und hat auch bereits im E-Paper von Krautpress einen Artikel zum Thema Themes veröffentlicht.

Seine Vortragsfolien:

Der Vortrag beleuchtete die Fragen, was denn überhaupt ein Theme ist, was in einem Theme enthalten sein sollte und wie ein Theme aufgebaut ist. Darüber entwickelte sich der Vortrag weiter zu der Frage, ob man Themes selbst entwicklen, anpassen oder komplett auf ein fertiges Theme setzen sollte. Diverse mögliche Beschaffungsquellen für fertige Themes wurden auch genannt.

Dis Diskussion im Anschluss an den Vortrag drehte sich hauptsächlich um die Frage, ob fertige Themes sinnvoll und für welchen Zweck sie geeignet seien.

Die offene Fragerunde beschäftigte sich (wie bereits im ersten Meetup) mit dem Thema mehrsprachiger Websites. Bego zeigte dabei kurz den einfachen Einsatz des Plugins Polylang.

 

Das erste Meetup in Koblenz fand am 12. Juli 2017 in lockerer Runde im ISSOlab in der Altstadt statt. Nachdem wir auf dem Barcamp in Koblenz die Werbetrommel schon ordentlich gerührt hatten, konnten wir zum ersten Treffen bereits 16 Besucher anlocken. So darf es gerne weiter gehen.

Um die Interessen und Erfahrungen der einzelnen Teilnehmer abzuklopfen, haben wir nach einer ausgiebigen Vorstellungsrunde uns locker über alle möglichen WordPress-Themen in einer offenen Fragerunde unterhalten. Somit konnten sich bereits einige Themen für die kommenden Meetups heraus kristallisieren.

Das Orga-Team des Meetups würde sich freuen, wenn auch in Zukunft die Interessenten so zahlreich erscheinen. Das Meetup ist offen für Jeden, egal mit welchem Wissensstand und welchem Background zu WordPress: Blogger, Agenturen, Programmierer, Designer, Hobby-Nutzer …

Die Meetups finden ab nun immer am zweiten Mittwoch im Monat im ISSOlab in der Altstadt statt. Wir freuen uns auf euren Besuch. Die genauen Termine kann man auch hier auf der Seite nachlesen.