WPKO #2: Alles rund um Themes

Am 9. August 2017 trafen sich die WordPress-Interessierten zum zweiten Mal in Koblenz zu einem Meetup. Aufgrund der beengten Räumlichkeiten schon beim ersten Treffen sind wir diesmal direkt ins erste Obergeschoss des ISSOlabs umgezogen. Hier hatten dann auch die 20 Teilnehmer des Meetups ausreichend Platz. An dieser Stelle nochmal einen herzlichen Dank an das ISSOlab für die kostenlose Zurverfügungstellung der Räumlichkeiten!

20 Besucher beim zweiten WordPress-Meetup in Koblenz.

Bego Mario Garde bei seinem Vortrag über Themes.

Thematisch ging es diesmal um Themes. Die Teilnehmer des ersten Meetups hatten sich einsteigerfreundliche Themen gewünscht. Mit „Alles rund um Themes“ war die Ausrichtung des Abends damit klar. Als Vortragender konnte Bego Mario Garde aus Hennef gewonnen werden. Bego ist insbesondere in den Support-Foren der WordPress-Community engagiert und hat auch bereits im E-Paper von Krautpress einen Artikel zum Thema Themes veröffentlicht.

Seine Vortragsfolien:

Der Vortrag beleuchtete die Fragen, was denn überhaupt ein Theme ist, was in einem Theme enthalten sein sollte und wie ein Theme aufgebaut ist. Darüber entwickelte sich der Vortrag weiter zu der Frage, ob man Themes selbst entwicklen, anpassen oder komplett auf ein fertiges Theme setzen sollte. Diverse mögliche Beschaffungsquellen für fertige Themes wurden auch genannt.

Dis Diskussion im Anschluss an den Vortrag drehte sich hauptsächlich um die Frage, ob fertige Themes sinnvoll und für welchen Zweck sie geeignet seien.

Die offene Fragerunde beschäftigte sich (wie bereits im ersten Meetup) mit dem Thema mehrsprachiger Websites. Bego zeigte dabei kurz den einfachen Einsatz des Plugins Polylang.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.